Kraft tanken für den Schlussspurt - Wahlkampfanlass in Heiligkreuz

Am 12. Oktober 2019 fand im Kurhaus Heiligkreuz in Hasle der sechste und letzte Wahlkampfanlass statt. Den rund 80 Gästen stellten sich die Kandidierenden in Gruppen vor, die jeweils zu einem Thema diskutierten. So bezogen die Kandidierenden Position zur Klima-, Europa-, Mobilitäts-, Digitalisierungs- und Sozialpolitik. Zum Schluss standen die Ständeratskandidierenden Damian Müller und Andrea Gmür (CVP) der Moderatorin Sabine Achermann-Bucher Red und Antwort.

news

Die FDP.Die Liberalen Luzern tritt mit Ständerat Damian Müller (Hitzkirch) und 26 Kandidatinnen und Kandidaten auf drei Nationalratslisten (FDP-Hauptliste, Jungfreisinnigen und erstmal FDP-Frauen) zu den nationalen Wahlen im Herbst 2019 an.

Um die Kandidierenden in allen Regionen des Kantons bekannt zu machen, führt die FDP in allen sechs Wahlkreisen Wahlkampfanlässe durch. Dabei konnte die Parteibasis in einer Umfrage im Mai abstimmen, an welchen Orten in den Wahlkreisen die Veranstaltungen stattfinden sollen. Im Wahlkreis Entlebuch wurde das Heiligkreuz gewählt. So fanden sich am 12. Oktober rund 80 interessierte Besucher in den Räumlichkeiten des Kurhauses in Hasle ein, um die FDP-Kandidierenden kennenzulernen.

Um den Besuchern eine abwechslungsreiche Vorstellung zu bieten, wurden die Kandidierenden in vier Gruppen eingeteilt und jeweils zu einem spezifischen Thema befragt. So äusserten sich die Kandidierenden während der Vorstellung zur Klima-, Europa-, Mobilitäts-, Digitalisierungs- und Sozialpolitik.

Anschliessend war es an den Ständeratskandidierenden Damian Müller und Andrea Gmür (CVP) der Moderatorin Sabine Achermann-Bucher Red und Antwort zu stehen. Gleich zu Beginn stellte diesen den Kandidierenden eine knifflige Aufgabe: Sie mussten sich während rund einer Minute jeweils Gegenseitig kurz Vorstellen. Danach befragte Sabine Achermann-Bucher die beiden zu ihren Standpunkten, Zielen und ihrem Wahlkampf.

Zum Schluss richtete Kantonalparteipräsident Markus Zenklusen einen Mobilisierungsappell an die Anwesenden. Darauf verdankte Organisator Guido Bucher die Kandidierenden sowie die Moderation und lud die Anwesenden zu einem Apéro auf der Terrasse des Kurhauses. Bei strahlendem Wetter bot der Apéro Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch und um die Kandidierenden im persönlichen Gespräch näher kennenzulernen.